Stoch: Wahlen zum Parteivorstand sind „großer Erfolg“

Veröffentlicht am 07.12.2019 in Bundespolitik

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch hat sich über die Wahlen zum neuen Parteivorstand auf dem Bundesparteitag in Berlin sehr erfreut gezeigt.

„Das ist aus baden-württembergischer Sicht ein großer Erfolg. Trotz Verkleinerung des Gremiums haben wir mit Leni Breymaier und mir als Landesvorsitzendem wieder zwei Vorstandsmitglieder aus dem Südwesten“, so Stoch. „Und obendrein kommt eine der beiden neuen Parteivorsitzenden aus dem Land. Wir werden uns für die Interessen Baden-Württembergs stark machen.“

Stoch dankte ausdrücklich Ute Vogt für ihre langjähriges Wirken im Parteivorstand. „Wir haben ihrer hochengagierten und klugen Arbeit viel zu verdanken.“

Der SPD-Chef betonte, es sei bedauerlich, dass es bei den Wahlen zum Parteivorstand nicht auch für die Tübinger Sozialbürgermeisterin Daniela Harsch gereicht habe.

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Technischer Hinweis für Videos

Technischer Hinweis
Um dieses Video abspielen zu können, benötigen Sie aktiviertes JavaScript und den Adobe® Flashplayer in der Version 9 oder höher.
Die aktuelle Version können Sie kostenlos von der Webseite des Herstellers herunterladen.