Andreas Stoch erklärt zur Europawahl:

Veröffentlicht am 26.05.2019 in Wahlen

„Es ist ein Wahlabend, über den wir in der Partei fair, aber auch schonungslos und zukunftsgerichtet reden müssen, auf allen Ebenen. Um die 15,5 Prozent bei der Europawahl bundesweit sind für die SPD eine herbe Enttäuschung - selbst dann, wenn das Ergebnis vom letzen Mal ehrlicherweise in weiter Ferne lag.

Da ist es auch kein Trost, dass wir in Baden-Württemberg offenbar gar nicht mehr so weit unter dem Bundestrend liegen. Denn wir werden uns ja auch mit unseren Verlusten bei der Kommunalwahl auseinandersetzen müssen. Wir brauchen jetzt insgesamt einen Kassensturz.“

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Technischer Hinweis für Videos

Technischer Hinweis
Um dieses Video abspielen zu können, benötigen Sie aktiviertes JavaScript und den Adobe® Flashplayer in der Version 9 oder höher.
Die aktuelle Version können Sie kostenlos von der Webseite des Herstellers herunterladen.